Manchmal sind es Selbstverständlichkeiten - Manchmal jedoch Neues

© Die-Philippinen.com

  

Seite: verhalten

  Navigation 

Was wird von Ihnen als Ausländer in den Philippinen erwartet? Welches Verhalten ist angeraten? Was bitte unterlassen? Hier gehe ich auf dieses Thema etwas ein.

Womit sie garantiert positiv auffallen

Pasalubong
Wer aus dem Ausland in die Philippinen (zurück)kommt, sollte unbedingt an das Pasalubong denken.

Pasalubong bezeichnet ein kleines Gastgeschenk, in so einem Fall aus dem anderen Land. Es braucht nicht wertvoll, jedoch sollte es etwas aus dem anderen Land sein. Es muss nicht eingepackt sein, darf aber, wenn sie die Möglichkeit dafür haben.

Ein paar kleine Leckereien, Süßigkeiten oder auch schlichte Schokolade sind gerne gesehen. Für gute Bekannte oder Freunde könnte es auch gerne etwas persönlicher ausfallen. Ein Schal, ein Taschentuch oder, für männliche Freunde, werden z.B. sehr gerne einzelne Werkzeuge "gewünscht".

Zum Beispiel erspart ein eigener Zündkerzenschlüssel einem Tricycle Fahrer Kosten für diesen regelmäßig anfallenden Service - und wird entsprechend hoch angerechnet. Dies sind lediglich ein paar kleine Hinweise, in welche Richtung sie denken sollten, wenn sie in die Philippinen kommen.

Geschenk
Ein Pasalubong muss nicht so ausfallen

Allgemeines
Da die Philippinen einen starken europäischen Einfluss erfahren haben, ist ein Händedruck mit einem freundlichen Lächeln immer eine angemessene Begrüßungsgeste.

Sollten sie während einer Zeit, wenn Essen auf dem Tisch steht, bei einer Familie zu Besuch sein, denken sie bitte an folgenden Hinweis: Sollte ihnen etwas zu Essen angeboten werden, weisen sie dieses Angebot bitte nicht aus falsch verstandener Höflichkeit zurück. Gerade dann, wenn sie dieses Angebot in ärmlichen Verhältnissen erhalten. Wenn solche Menschen bereit sind, ihr Weniges mit ihnen zu teilen, sind sie überzeugt davon, dass sie es wert sind. Eine Zurückweisung würde als Zurückweisung der Gastfreundschaft gewertet.

Gleiches gilt, wenn sie während dem Essen eintreffen und aufgefordert werden, mitzuessen. Egal, wie oft sie an dem Tag schon gegessen haben. Geben sie sich Mühe wenigstens etwas zu sich zu nehmen. Filipino sind stolz auf ihre Gastfreundschaft und fühlen sich beleidigt, wenn sie deren Angebot zurückweisen.



Flag Counter