Bitte aktiviere JavaScript![ ? ]

San Narciso in Central Luzon - eine typische Kleinstadt in den Philippinen

© Die-Philippinen.com

  

Seite:  san_narciso

  Navigation 

Am Beispiel von San Narciso möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick verschaffen in den Aufbau einer Siedlung und das Leben nahe dem Lande. Mabuhay!

2205 San Narciso (Fläche: 71,60 qkm)

Allgemeine Informationen
Purok directory Ich zähle die Gemeinde San Narciso mit seinen ca. 25.000 Menschen in etwa 5.000 Haushalten, wovon ca. 14.000 Wahlberechtigte (ab 18 Jahre) sind, zur ländlichen Region. Die Aufteilung einer solchen Municipality (Verwaltung) wie San Narciso erfolgt eher nach dem Muster einer "Town proper" (Stadtkern) mit umliegenden Siedlungsgebieten. Also einer Art City mit Verwaltung, Polizei und Public Market sowie zugehörigen Siedlungszentren. San Narciso ist zunächst unterteilt in 17 Barangays. Diese entsprechen eventuell dem deutschen Stadtteil. Jeder Stadtteil (Barangay) ist dann jedoch zusätzlich in diverse Purok unterteilt. Dafür gibt es nichts gleichartiges in Deutschland. Ich lebe im Barangay Patrocinio und im Purok 2. Da wir nur eine asphaltierte Straße, die Adamos Street haben, hat unser Purok noch einen eigenen Namen. Wer dem Tricycle Fahrer "Coyacoy" als Ziel angibt, landet sicher in unserem Purok. Und obwohl ich in diesem Purok lebe, kann ich nicht genau sagen, wo es anfängt oder aufhört. Ich schätze, dass das Purok 2 ca. 300 - 400 Bewohner zählt.

Lokalpolitik
Kubo Wie daraus leicht zu ersehen ist, findet das Leben hier mehr im lokalen Kubo statt als in der großen Politik. Ein Kubo ist ein überdachter Aufenthaltsort für mehrere Personen. Meist aus Bambus errichtet und mit einer Art Schilfbedachung. Schattig und luftig. Gut für lokalen Tratsch z.B. während dem Schneiden von Gemüse für das nächste Essen.

Der Weg vom Purok zur "City" wird üblicherweise mit dem Tricycle zurück gelegt. Wer keine eigene Fahrmöglichkeit besitzt, heuert eines für 20 PHP pro Strecke. Der Weg von mir zur City beträgt 1,5 km. Jedoch ist es auch möglich, z.B. den Minibus zu nehmen oder den Victory-Liner. Aber Vorsicht: Wer den Aircon Victory-Liner stoppt, zahlt die pauschale Mindestgebühr von 50 PHP. Normal kostet eine solche Kurzstrecken nur 8 PHP. In San Narciso gibt es z.B. so ziemlich alles notwendige und überflüssige wie in einer "richtigen" Stadt. Baumaterialien oder Drogerieartikel. Auf dem täglichen Markt gibt es selbstverständlich frische Lebensmittel wie Fisch, Obst und Gemüse. Zwei Mal pro Woche finden hier sogenannte Markttage statt. An diesen Tagen kommen Händler aus angrenzenden Regionen oder Städten und bieten eine ergänzende Auswahl an Artikeln an. wie z.B. Plastikartikel wie Tabos, Schüsseln und Teller oder auch nur Sachen wie Blumen zum einpflanzen.

Abschließende Informationen zum Leben nahe dem Lande
Es gibt wichtige, medizinische Einrichtungen wie Zahnarzt oder Gesundheitscenter in San Narciso. Das nächste (öffentliche) Krankenhaus befindet sich jedoch in San Marcelino. Es ist ca. 15 - 20 km entfernt. Jedoch gibt es sowohl dort als auch hier in San Narciso einen Rettungswagen (Ambulance). Was es zur Zeit nicht gibt, ist ein Feuerwehrfahrzeug. Zwar gibt es eines auf dem Gelände der PMMA, dass aber oft nur zum Wässern von Pflanzen unterwegs ist. Es gibt nur sehr selten Feuer in San Narciso, allerdings sind bei dem letzten Anfang Januar 2013 gleich drei Häuser vollständig abgebrannt. Nun wird ein Feuerwehrhaus errichtet, da sonst kein Fahrzeug vom Government zugeteilt wird.

Ich hoffe, euch mit diesem Text schon mal einen kleinen Einblick in das hiesige Landleben gegeben zu haben. Eigentumserwerb an Land ist für Ausländer nicht möglich, jedoch kann ein Ausländer Land für eine bestimmte Dauer mieten und darauf sein eigenes Haus bauen. Nur als kurze Randinformation. Auf diese Thema gehe ich an anderer Stelle genauer ein.

Flag Counter