Bitte aktiviere JavaScript![ ? ]

Die Philippinen: Erfahrungen beim Kauf eines Rollers

© Die-Philippinen.com

  

Seite:  roller-kaufen

  Navigation 

Ich hatte es mir eigentlich ganz einfach vorgestellt: Um etwas mobiler sein zu können, wollte ich einen Roller kaufen. Wegen Tess sollte er ein automatisches Getriebe haben.

Roller kaufen in den Philippinen - Ein Erfahrungsbericht

Vorbereitende Überlegungen
Neben den bekannten Markennamen wie Honda, Suzuki, Yamaha oder Kawasaki gibt es die, in den Philippinen in Lizenz gefertigte Marke "Rusi". Deren Vorteil: Vermutlich wegen der durch die Produktion in den Philippinen geschaffenen Arbeitsplätze entfallen hohe Einfuhrzölle so dass diese Marke zu einem praktisch unschlagbaren Preis angeboten werden kann. Ein niedriger Preis ist absoluter Pluspunkt wenn man daran interessiert ist, für kleines Geld Mobilität zu erwerben. Weitere Pluspunkte bei Rusi: Inzahlungnahme jeglicher Fabrikate, 13 Monate Garantie sowie 12 Monate Finanzierung ohne Zinsaufschlag. Diese Voraussetzungen würden es ermöglichen, jährlich, noch während der Garantiezeit, immer wieder ein neues Gerät zu kaufen. Also machten wir uns auf den Weg. 

Freitags: Erkundungstag in Olongapo
Nach ersten Erkundigungen beschlossen wir, einen Tag in Olongapo für weitere Informationen zu verwenden. Auf unserem Plan standen die Rusi Niederlassung, ein Honda Händler sowie ein Yamaha Händler. Wäre uns noch ein weiterer Markenhändler untergekommen, hätten wir den sicherlich auch kontaktiert. Wir begannen bei Rusi. Die Niederlassung befindet sich direkt an der Hauptstraße. Wenn man von San Narciso kommt, auf der linken Seite kurz vor dem "Celtec College".

Neben dem "Showroom" verfügt die Niederlassung im angrenzenden Gebäude über eine Abstellfläche für zu wartenden Fahrzeuge mit Werkstatt. Interessanterweise konnte man nur eine sehr begrenzte Anzahl unterschiedlicher Typen aus dem gesamten Rusi Sortiment begutachten. Roller waren lediglich drei Typen in den Größen 100ccm, 110ccm sowie 125ccm vorhanden. Die Preise dafür bewegten sich zwischen ca. 31.000 PHP und 35.000 PHP. Ein Automatik Roller war leider nicht dabei. Jedoch wusste die Verkäuferin, die sich um uns bemühte, dass in der Filiale in San Felipe zwei Weiße vorhanden waren. Sie prüfte dies auch sofort noch einmal telefonisch für uns nach.

Unsere weiteren Besuche bei den anderen Händlern ergaben Preise die weit über dem lagen, was wir bereit waren auszugeben und lediglich bei Yamaha ein Automatikroller für 67.000 PHP vorrätig war. Bei Honda hätten wir 88.000 PHP bezahlen müssen. Da San Felipe der nächste Ort nach San Narciso war, entschlossen wir, dort unser Glück zu versuchen.

Rusi branch Aus der "Besichtigungstour mit Anzahlung für die Reservierung" wurde leider ein sehr langer Besuch. Das lag daran, dass Tess sich mit der zinslosen Finanzierung anfreundete, um eventuellen Problemen mit ihren Landsleuten aus dem Wege gehen zu können, falls der Roller technische Probleme bekommt. So könnte sie dann die monatlichen Zahlungen einstellen und den Roller wieder abholen lassen. Ich persönlich bevorzuge bei derartigen Beträgen die Möglichkeit, den Roller gleich zu bezahlen (das Geld dafür war vorhanden) und im Bedarfsfall auf die Garantie zurückzugreifen, da bei mir im Kopf immer noch der Gedanke an den asiatischen Service rumspuckt, den man uns in Deutschland, der "Service Wüste", gerne als "Das Ideal" verkaufen will.

Während der Vertragsausfüllung bekam ich dann mit, dass unser Nachbar, der uns mit dem Tricycle zum Händler gefahren hatte, auf einmal mit in den Finanzierungsvertrag aufgenommen werden sollte. Für mich klang das wie eine Bürgschaft in Deutschland, für Tess war es angeblich nur ein "Co-contractor". Als dann noch weitere Verwandte namentlich auftauchten, beendete ich dieses Gespräch unter Hinweis auf einen Barkauf am Montag. Zurück blieben 4.000 PHP als Anzahlung/Downpayment.

weiter...

Flag Counter